Anmeldung einer Gasanlage



Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

1. für


* Wählen Sie ein Element aus.


im Hause:

Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden. * Strasse, Hausnummer

Pflichtfeld5 Zeichen * PLZ

Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden. * Ort

Geschoss, Wohnung

Wird die Inbetriebsetzung mit Erdgas beauftragt.



2. Kunde:

Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden. * Name, Vorname

Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden. * Strasse, Hausnummer

Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden. * PLZ, Ort

Telefon



3. Grundstückseigentümer:

* Name, Vorname

* Strasse, Hausnummer

* PLZ, Ort

Telefon



4. Messstellenbetrieb:

* durch E.ON Mitte
* durch
Bitte behmen Sie eine Auswahl vor.

Hinweis:
Anschlussnutzern ist es möglich den Messstellenbetreiber (MSB) frei zu wählen. Bitte hier E.ON Mitte auswählen oder den Namen des MSB bzw. die MSB-ID angeben.



5. Es sind zur Zeit installiert  Es muss ein Wert angegeben werden.Es muss ein Wert angegeben werden.  * kW

Neue Geräte Gerät Anzahl kW/Stück kW/gesamt
Art
Typ/Hersteller
Art
Typ/Hersteller
Art
Typ/Hersteller
Art
Typ/Hersteller

KWH = Gas-Kombiwasserheizer
UWH = Umlaufwasserheizer
HK = Heizkessel
G = Brenner mit Gebläse
H = Gasherd
WP = Gas-Wärmepumpe
DWH = Durchlaufwasserheizer
WT = Gasbeheizte Haushalts-Wäschetrockner
VWH = Gas-Vorratswasserheizer
WLE = Gas-Warmlufterzeuger
HS = Gas-Heizstrahler
KS = Gas-Kühlschrank
SO = Gas-Saunaofen
G = Gasgrill
L = Gaslaterne
TS = Gas-Terassenstrahler
BZ = Brennstoffzellen-Heizgerät
BHKW = Klein-BHKW
ETS = Erdgas-Kleintankstelle
VWH = Vorratwasserheizer
RH = Raumheizer
HH = Heizherd




6. Größere Renovierung gemäß Richtlinie 2002/91/EG:

* Ja
* Nein
Bitte behmen Sie eine Auswahl vor.

Hinweis:
In diesem Punkt benötigen wir Ihre Unterstützung: Sollte es sich in Ihrem Fall, um eine größere Renovierung gemäß Richtlinie 2002/91/EG, so bitte hier “ja“ anzukreuzen.

Auszug aus der Richtlinie (13) ... Größere Renovierungen sind solche, bei denen die Gesamtkosten der Arbeiten an der Gebäudehülle und/oder den Energieeinrichtungen wie Heizung, Warmwasserversorgung, Klimatisierung, Belüftung und Beleuchtung 25 % des Gebäudewerts, den Wert des Grundstücks - auf dem das Gebäude errichtet wurde, nicht mitgerechnet - übersteigen, oder bei denen mehr als 25 % der Gebäudehülle einer Renovierung unterzogen werden.

Grundlage:
Zum 01. Januar 2010 traten die Regelungen in § 21b Abs. 3a/3b Energiewirtschaftsgesetz in Kraft. Messstellenbetreiber sind demzufolge verpflichtet, in Neubauten oder bei größeren Renovierungen Zähler einzusetzen, die den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit widerspiegeln.



7. Die Gasversorgung soll erfolgen über:
*  den vorhandenen Gaszähler: Zählergröße:
*  einen neuen Gaszähler, der ab aufgestellt werden kann. Bitte behmen Sie eine Auswahl vor.



8. Die Gasversorgung erfolgt für:

* Haushaltsbedarf, Wohns. Mit Wohneinheiten
* Gewerblicher oder sonstiger Bedarf:
Bitte behmen Sie eine Auswahl vor.
Art/Branche


Wählen Sie ein Element aus.

Zählerstandort
oder
Abweichender Standort


9. Es wird versichert, das die Gasanlage gemäß der Verordnung über allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck (NDAV), den einschlägigen gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen sowie den anerkannten Regeln der Technik errichtet worden ist. Sie wurde den vorgeschriebenen Prüfungen nach DVGW TRGI unterzogen und für dicht befunden. Die angeschlossenen Gasgeräte tragen CE-Kennzeichnung (mit Registernummer) und ggf. das DVGW Qualitätszeichen. Die Abstimmung mit dem Bezirksschornsteinfegermeister ist erfolgt. Dem geplanten Schornsteinanschluss für die Gasfeuerstätte(n), die Verbrennungsluftversorgung mit dem evtl. erforderlichen Verbrennungsluftverbund wurde zugestimmt. Ein Durchschlag dieses Antrages wurde ihm überlassen. Vor Beginn der Installationsarbeiten (Anlagenbau) wurde der Ortsnetzdruck, die Art des Regelgerätes und die zum Tragen kommende Zählergröße bei der zuständigen RegioNiederlassung erfragt. Nach Aufstellen des Zählers erfolgt das Einstellen und Inbetriebsetzung der Kundenanlage sowie die Gebrauchsunterweisung für den Betreiber durch das Installationsunternehmen.

Name des verantwortlichen Fachmanns

Bemerkungen